Leistungen

Digital Experience Management

Der Kunde möchte heutzutage auf sämtlichen Endgeräten in Echtzeit mit derselben Value Proposition und demselben Branding erreicht werden. E-Mails, Apps, Mobile, Desktop (…) müssen allesamt abgedeckt werden. Kommt es nur zu einem einzigen „Loch“ in der Consumer Journey, kann diese im schlimmsten Fall „zerbrechen“ und der Kunde kommt nicht bis zum Ende (dem Verkauf!).

Marketing Strategie und Planung

Während nahezu jedes Unternehmen, das online vertreten ist, über ein gewisses Minimum an Marketingaktivitäten verfügen muss, um überhaupt wahrgenommen zu werden, erfolgen diese Aktivitäten häufig eher ratlos und ohne System- böse Zungen würden gar behaupten „ohne Sinn und Verstand“.

Um das Optimum aus der investierten Zeit und den Personalressourcen zu holen, ist eine integrierte Digital Marketing Strategie allerdings unumgänglich und stellt regelmäßig den entscheidenden Erfolgsfaktor dar, der in wettbewerbsintensiven Märkten für Premium Positionen und ein Höchstmaß an Visibilität sorgt. Überlassen Sie das Paddeln in falschen Gewässern der Konkurrenz – um online zu versagen werden ihre Mitbewerber ganz von alleine auf dumme Ideen kommen!

Content Marketing

Ist zweifelsohne das Instrument im modernen Online Marketing und aus Inbound Marketing Strategien überhaupt nicht wegzudenken. Attraktive, hochwertige Online Inhalte die zum richtigen Zeitpunkt die passende Zielgruppe erreichen, ermuntern potentielle Konsumenten dazu, bpsw. ihre E-Mails zu hinterlassen (Lead Generierung), Ihren Webshop an Freunde zu empfehlen, einzelne Artikel weiterzuleiten usw.

Weil Content Marketing nicht nur das effektivste Online Marketing Instrument darstellt, sondern auch gleichzeitig das aufwändigste, ist eine holistische Content Marketing Strategie nicht mehr wegzudenken aus dem Tool-Arsenal erfolgreicher Inbound Marketer. Dabei ist mit der Erstellung hochwertiger Inhalte allerdings nur ein Teil der Arbeit getan, denn diese Inhalte wollen auch in der richtigen Form und Struktur über die passenden Kanäle zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Botschaft an die passende Audienz ausgespielt, sinnvoll vermischt und wiederverwendet sowie rund um die Uhr automatisch auf Performance hin gemonitort werden.

SEO / SXO

Suchmaschinenoptimierung kann gerade in Deutschland – wo 90% der Webseiten mittelständischer Unternehmen noch aus der Steinzeit stammen – den entscheidenden Wettbewerbsvorteil bringen. Vor allem in Branchen, in denen potentielle Kunden in aller Regel zunächst nach detaillierten Informationen suchen und sozusagen „aufgeklärt“ werden müssen, um am Ende der Consumer Journey die „richtige“ Kaufentscheidung zu treffen.

Bei SEO handelt es sich um den effizientesten und am härtesten umkämpften Traffic-Kanal. Die Chancen stehen allerdings gut, dass sie als kleines bis mittelständisches Unternehmen in Deutschland auch 2017/18 noch zu den Pionieren Ihrer Branche zählen werden, wenn Sie auch nur die Basics der Sucherfahrungsoptimierung abgedeckt haben – der evolutionär bedingten Weiterentwicklung der konventionellen SEO, die neben technischen Optimierungsaspekten vor allem verhaltensökonomische Erkenntnisse der letzten zwei Jahrzehnte berücksichtigt.

Bezahlte Werbebanner und die Schaltung von bezahlter Suchergebnisanzeigen in Google gehören zu den schnellsten und gleichzeitig teuersten und ineffektivsten Werbemethoden, die uns online zur Verfügung stehen. In Zeiten von Bannerblindheit beim Endverbraucher sind Klickraten im Bereich von 0,001-0,01% keine Seltenheit. Entsprechend gering ist der Fokus, den wir bei DMT auf PPC-Werbung legen. Diese nutzen wir in der Regel lediglich für schnelle Markt- und Produkttests und gewisse Kampagnen-Arten, die keine nachhaltige Strategien verlangen. Mittel- bis langfristig gilt es jedoch grundsätzlich stets, in Richtung SEO/SXO zu arbeiten.

Social Media Marketing

So ungern wir es bei DMT auch zugeben – Social Media ist ein Kanal, den die meisten Unternehmen unter gar keinen Umständen vernachlässigen sollten. Während dies für B2C Unternehmen eigentlich immer gilt, können B2B durchaus einige soziale Kanäle übergangen werden, wenn diese den zusätzlichen Aufwand nicht rechtfertigen.

Obwohl eine dedizierte Social Media Strategie also nicht zwangsläufig in jeder Marketing Strategie Sinn macht, sollten Unternehmen zumindest ihre Markennamen schützen und entsprechende Accounts auf den wichtigsten sozialen Plattformen registrieren. Der Facebook-Feed des Unternehmens kann anschließend automatisch in Echtzeit bspw. um Beiträge aus dem unternehmenseigenen Blog ergänzt werden, sodass der Wartungsaufwand für die sozialen Kanäle gegen Null strebt (im Zweifelsfall sprechen Sie uns bei Unschlüssigkeit doch einfach per E-Mail an: Wir werfen gerne kostenlos einen ersten Blick auf Ihre gegenwärtige Social Performance und evaluieren gemeinsam, ob eine verstärkte Präsenz und Aktivität auf Facebook und Co. sinnvoll ist oder nicht.

E-Mail-Marketing und Marketing Automation

Wenn Ihre Zielgruppe sich nicht gerade auf Ihrer Website befindet oder in Ihrer Mobile App unterwegs ist, erreichen Sie Ihre Kunden am persönlichsten und damit zielgenausten über E-Mail als Kanal. Durch Marketing Automation können unter bestimmten Umständen ganz Consumer Journeys automatisiert werden nach dem „Sense & Respond“-Ansatz, der je nach Reaktion beim Rezipienten Ansprache und Inhalt der Werbebotschaft in Echtzeit anpasst um so konstant zu einer Minimierung der Streuverluste beizutragen.

Multichannel Analytics

Adobe oder Google Analytics gehören mittlerweile zur absoluten Core-Ausstattung eines jeden online präsenten Unternehmens. Wenn Sie allerdings glauben, mit einem Mausklick das Thema „Web Analytics“ abhaken zu können, sollten Sie kurz innehalten und eines bedenken: Die Performance-Zahlen aus dem Analytics-Tools Ihrer Wahl stellen das Herzblut Ihres Online Business dar. Zahlen sind im E-Commerce das Äquivalent zum Rohöl in der „echten“ Wirtschaft.

Würden Sie Ihre interne Kostenrechnung als relevant für Ihre Unternehmensstrategie betrachten? Mit Sicherheit würden Sie das! Und würden Sie behaupten, dass es unabdingbar ist, als Unternehmer den Unterschied zwischen Aufwand und Ertrag zu kennen? Natürlich würden Sie das behaupten. Und ebenso wichtig ist es für Sie als Online Unternehmer, dass Sie die wichtigsten Kennzahlen Ihres Web Shops / Ihrer Website verstehen, welchen konkreten Einfluss diese auf Ihr Geschäftsergebnis haben und wie sie wiederum zu beeinflussen bzw. optimieren sind.